Skip to main content
29.09.2017 Kategorie: ZVO U-Ticker

Softec: Innovation in Verpackungslogistik und Umweltmanagement

Die Karlsruher Softec AG hat auf den ZVO-Oberflächentagen in Berlin das neue Release der ERP-Branchenlösung OMNITEC vorgestellt.


Neues OMNITEC Modul löst Automotive-Anforderungen an Verpackungslogistik (Bild: Softec)

Neues OMNITEC Modul löst Automotive-Anforderungen an Verpackungslogistik (Bild: Softec)

OMNITEC V13 punktet mit innovativen Ansätzen zu Verpackungslogistik und Umweltmanagement sowie weiterer neuer Funktionalität für die Oberflächentechnik. Speziell für Automotive-Zulieferer entwickelte Softec das Modul „OMNITEC Handling Unit Management“. Es stellt sicher, dass Ware die Beschichtung entsprechend der gestellten Verpackungsvorschriften in einem bestimmten Verbund mit Ladungsträger und Verpackung – der Handling Unit – durchläuft und jede Handling Unit während des gesamten Auftragsdurchlaufs eindeutig identifizierbar ist. Über die Identifikationsnummer der Handling Unit sind Informationen zu Verpackungsmaterialien und -vorschriften sowie zur enthaltenen Ware dokumentiert und direkt abrufbar – im ERP-System oder einfach per Handscanner.

Auch für Unternehmen der Wärmebehandlung hält die neue Version bereits im Standard wichtige Branchenfunktionalität bereit. Härteprüfverfahren wie Vickers, Brinell, Rockwell etc. werden mit ihren Soll- und Ist-Werten beim Artikel dokumentiert und gemeinsam mit weiteren Härteeigenschaften wie Temperatur, Haltezeit oder Härtemedium als Anleitung für den Werker auf dem Betriebsauftrag, dem Prüfprotokoll oder für den Kunden auf dem Lieferschein ausgegeben.

Eine deutliche Effizienzsteigerung im Warenausgang erzielen Neuerungen in der Tourenplanung von OMNITEC. Ab Version 13 können Anwender für Kunden, die auf einer Tour liegen, lieferbare Behälter in Ladelisten für einzelne LKW zusammenstellen. OMNITEC prüft automatisiert das Gesamtgewicht der Ladung und erzeugt zeiteffizient für die gesamte Ladeliste Lieferungen und Warenausgänge.

In der Branche wird Umweltmanagement zweifellos weiter an Bedeutung gewinnen. Darauf hat sich die führende ERP-Branchenlösung in der Oberflächentechnik eingestellt: OMNITEC bietet in der aktuellen Version komfortable Tools, um Materialien nach spezifischen Umwelteigenschaften, Gefahrstoffen sowie Grad der Wassergefährdung zu klassifizieren und über Gefahrstofflisten auszugeben. Dadurch werden Oberflächenveredler bei Dokumentationspflichten, insbesondere aber in der Krisenprävention unterstützt.


Diese Meldung ist eine Unternehmenspresseinformation. Der Zentralverband Oberflächentechnik e.V. ist nicht verantwortlich für Inhalt und Aussagen dieser Meldung und übernimmt für deren Richtigkeit keine Gewähr. Sollten Sie zu dieser Unternehmenspresseinformation Nachfragen haben, richten Sie diese bitte direkt an das publizierende Unternehmen.