IFO China erhält CMA-Zertifizierung

Das IFO-Labor am Standort in Hangzhou/China hat im Mai dieses Jahres erfolgreich das Auditverfahren bestanden und nun die begehrte CMA-Zertifizierung erhalten. Neben der ISO 17025 Akkreditierung bestätigt diese Zertifizierung das Labor als unabhängiges und national anerkanntes Prüflabor.

Das IFO-Team am Standort Hangzhou.

In China ist die China Metrology Accreditation (CMA) erforderlich, damit Inspektions- und Prüfinstitute Daten und Ergebnisse mit Beweiswert bereitstellen können. Die CMA-Zertifizierung gewährleistet die Genauigkeit und Zuverlässigkeit von Mess- und Testergebnissen und fördert die Entwicklung neuer Messtechnologien und -methoden sowie die Standardisierung von Mess- und Testverfahren.

Im Rahmen dieser wichtigen Qualitätsprüfung lag der Fokus auf den Prüfverfahren für Schichtdicke, Glanz, mechanischen Eigenschaften und Korrosionsverhalten.

„Wir freuen uns über diese Anerkennung, die unsere Standards und unser Engagement für Qualität und Zuverlässigkeit unterstreicht“, so Michael Müller, Geschäftsführer der Hangzhou IFO Quality Testing Co. Ltd, Standort des IFO Instituts für Oberflächentechnik in China.