• ZVO Unternehmensticker: Aktuelle Nachrichten aus den ZVO Mitgliedsunternehmen

Detailansicht

L&R Kältetechnik: Chemiefreie Wasseraufbereitung

In vielen Industriebereichen wird Prozesswasser benötigt, das kontinuierlich aufbereitet werden muss. Für diese Aufgabe hat der L&R-Geschäftsbereich „Wasseraufbereitung“ ein Modul entwickelt, das innovative Aufbereitungstechnik nutzt.

Das L&R-Aufbereitungsmodul sorgt für dauerhaft sauberes Prozesswasser.

Biofilme, Kesselstein, Kalk, Korrosion, Schlamm … Die Liste der möglichen Verunreinigungen im Prozesswasser ist lang. Die Fremdstoffe und Ablagerungen beeinträchtigen die Leistungsfähigkeit des Kälte-/Wärmetransfers. Zudem besteht die Gefahr des Eintrags in den Hauptprozess.

Als Hersteller von Kälte- und Rückkühlanlagen für die Industrie verfügt die L&R Kältetechnik GmbH &Co. KG über umfassende Erfahrungen in der Wasseraufbereitung und hat im Laufe der Jahre diverse Aufbereitungstechnologien erprobt und eingesetzt.

Dabei hat sich eine Technologie – entwickelt von Bauer WT Systems GmbH – als besonders effizient und praxistauglich herausgestellt. Auf der Basis dieser Technologie hat L&R nun ein Wasseraufbereitungsmodul entwickelt, das ohne Chemie auskommt und sich universell in der Prozesstechnik einsetzen lässt.

Kernelement ist eine kompakte Einheit, die das Wasser permanent mit wechselnd-pulsierenden elektromagnetischen Feldern beaufschlagt. Dadurch werden kristalline Strukturen (Ablagerungen von Kalk und Korrosion) sowie Biofilme/Verschlammungen im gesamten Wasserkreislauf abgelöst und im Wasser gehalten. In zirkulierenden Systemen (zum Beispiel zum Kühlen und Heizen) werden die gelösten Verunreinigungen durch Hochleistungs-Industriefilter zurückgehalten. Bei offenen Systemen werden die Verunreinigungen sukzessive herausgespült.

Das Modul arbeitet ohne Chemikalien und ist, abgesehen von den Filterelementen, auch wartungsfrei. Es gewährleistet eine dauerhafte Verbesserung der Wasserqualität und damit – wenn es in Kühl- und Heizkreisläufen eingesetzt wird – eine ebenso dauerhaft hohe Effizienz bei der Wärme- bzw. Kälteübertragung.

Mit dem Einsatz dieses robusten und industriegerechten Wasseraufbereitungsmoduls reduziert der Anwender seinen Energieverbrauch und erhöht die Produktionssicherheit. Nach den Erfahrungen von L&R amortisiert sich die Anschaffung eines solchen Moduls innerhalb von einem bis anderthalb Jahren. Eine individuelle Analyse des Einsparpotenzials können die Wasseraufbereitungs-Experten von L&R anhand einiger Kennwerte (Jahresproduktionsstunden, Energiepreis, Maschinenanzahl, Rohmaterialkosten/Verbrauch, Jahresproduktionsmenge…) vertraulich erstellen.

Eine Broschüre stellt das gesamte Portfolio von L&R Kältetechnik in der Wasseraufbereitung vor. Sie steht zum Download auf der L&R-Homepage auf der Seite „Medien“ zum Download bereit.