Zum Hauptinhalt springen
ZVO Unternehmensticker: Aktuelle Nachrichten aus den ZVO Mitgliedsunternehmen

SurTec auf dem 25. Leipziger Fachseminar

SurTec wird auch in diesem Jahr auf dem jährlichen Leipziger Fachseminar der Deutschen Gesellschaft für Galvano- und Oberflächentechnik e.V. (DGO) am 22. Februar 2018 interessierten Anwendern Rede und Antwort stehen.

Surtech Logo
Surtech Logo blau mit weißer Schrift

Die SurTec Deutschland GmbH wird auch in diesem Jahr auf dem jährlich stattfindenden Leipziger Fachseminar der Deutschen Gesellschaft für Galvano- und Oberflächentechnik e.V. (DGO) interessierten Anwendern Rede und Antwort stehen. Das 25. Fachseminar findet am 22. Februar 2018 im Congress Center der Messe Leipzig statt. SurTec bietet dort eine Potenzialanalyse für recyclingfähige und ressourcenschonende Vor- und Nachbehandlungsverfahren.

In Zeiten steigenden Kostendrucks, etwa in Form von Energiepreisen, Lohnkosten und Entsorgungskosten, wird es immer wichtiger, zusätzliche Einsparpotenziale zu erschließen. Des Weiteren schmälern Stillstandzeiten für Arbeiten wie Wartungen und Badwechsel die Produktivität und somit auch den Umsatz. SurTec bietet nun interessierten Anwendern eine gemeinsame Potenzialanalyse: Bei dieser Analyse, die beim Interessenten vor Ort stattfindet, wird der gesamte Prozess von der Vor- bis zur Nachbehandlung gemeinsam aufgenommen und auf Optimierungsmöglichkeiten geprüft. Zudem stellt SurTec aus seinem Portfolio vor:

SurTec 685 – hitzebeständiger Korrosionsschutz

Auf dem Seminar präsentiert SurTec die neue Chrom(VI)- und kobaltfreie Dickschichtpassivierung für alkalische Zink und Zink/Eisen-Legierungen: SurTec 685. Ohne kostenintensives Vorverzinken oder Nachpassivieren können Zinkschichten wasserstoffentsprödet/getempert werden. Der Korrosionsschutz nach Wärmebehandlung von bis zu 210° C bleibt nicht nur vollständig erhalten, er wird teilweise sogar noch deutlich auf bis zu 480 Stunden im NSS (Salzsprühtest nach DIN EN ISO 9227) gesteigert.

SurTec 717 – alkalisch Zink/Nickel – High Performance-Zinklegierung 

Wie Anwender mit der High Performance-Zinklegierung SurTec 717 Produktivitätssteigerungen und Kostenersparnisse erreichen können, auch darüber informiert SurTec im Rahmen des Fachseminars. Zu den Produkteigenschaften zählen:

  • Beste Metallverteilung und hohe Abscheidungsgeschwindigkeit im Gestellverfahren. Dadurch wurden bei vielen Kunden signifikante Produktivitätssteigerungen erzielt.
  • Robuster Trommelprozess mit hoher Beladung und gutem Anspringverhalten von gehärteten Bauteilen.
  • Niedrige Logistikkosten für Beschichter mit Trommel- und Gestellapplikationen durch modularen Additivaufbau.
  • Stabile Nickeleinbaurate: durch neuste Additivtechnologie wird die Einbaurate stabil zwischen 12 bis 15 Prozent geführt, auch bei versehentlicher Überdosierung der Nickellösung.

Dreiwertige, Dekorativchromverfahren von hell bis dunkel

Auf dem Leipziger Fachseminar zeigt SurTec auch seine umfangreiche Palette an dreiwertigen Verchromungsverfahren: Sie reicht von der Glanzverchromung SurTec 881 in sehr heller Farbe bis hin zu der sehr dunklen, fast schwarzen Abscheidung SurTec 888. Alle Produkte sind umweltfreundlich und ausgesprochen beständig gegen Korrosion.

Speziell SurTec 881 genügt höchsten Korrosionsansprüchen und eignet sich bestens zur Außenanwendung in der Automobilindustrie. Ein besonderes Highlight ist das Beschichtungsverfahren für weiße Farbtöne, SurTec 883: Als bestes Verfahren in seiner Klasse erzeugt es ein stabiles Farbergebnis, vergleichbar mit einem Chrom(VI)-haltigen Überzug. Mit Chrom(III)-Verfahren zur Verchromung und Konversionsbeschichtung hat SurTec seit mehr als zwanzig Jahren Erfahrung und verfügt über Referenzen in nahezu allen Industriebereichen.

Anmeldungen zum Leipziger Fachseminar sind möglich unter: https://www.dgo-online.de/veranstaltungen/einzelansicht/cal/25-leipziger-fachseminar.html

Diese Meldung ist eine Unternehmenspresseinformation. Der Zentralverband Oberflächentechnik e.V. ist nicht verantwortlich für Inhalt und Aussagen dieser Meldung und übernimmt für deren Richtigkeit keine Gewähr. Sollten Sie zu dieser Unternehmenspresseinformation Nachfragen haben, richten Sie diese bitte direkt an das publizierende Unternehmen.