• ZVO Unternehmensticker: Aktuelle Nachrichten aus den ZVO Mitgliedsunternehmen

Detailansicht

Dörken MKS: Neue Trommelanlage bei Reisser vereint Know-how aller Beteiligten

Die Reisser Schraubentechnik in Ingelfingen hat vor kurzem eine hochmoderne Galvanik-Trommelanlage in Betrieb genommen. Die Konzeption und Realisierung erfolgte in enger Zusammenarbeit, unter anderem mit Dörken MKS-Systeme GmbH & Co. KG, und bot einen deutlichen Mehrwert sowohl für Kunden als auch alle Partner.

Auf der hochmodernen Galvanik-Trommelanlage werden nun unter anderem Fluid-Bauteile mit dem System DELTA-PROZINC® beschichtet. (Bild: Dörken MKS)

Hochmoderne Galvanik-Trommelanlage unter anderem für die Beschichtung von Fluid-Bauteilen.

Ziel der Reisser Geschäftsführung war es, die bestehenden Beschichtungskapazitäten auszuweiten und somit die Produktivität zu steigern. Dabei galt es insbesondere auch, dem langjährigen Kunden Eaton – einem der weltweit führenden Anbieter von Rohrverbindungssystemen für die Hydraulik – ein noch breiteres Spektrum für die Beschichtung unterschiedlichster Bauteile zu bieten. Vor diesem Hintergrund entwickelte das zur Würth-Gruppe gehörende Unternehmen gemeinsam mit den Korrosionsschutzexperten von Dörken MKS sowie den Anlagenherstellern A.S.T. und Forplan Surface Technology eine genau auf die aktuelle und zukünftigen Beschichtungsanforderungen abgestimmte Galvanik-Trommelanlage, die als eine der weltweit modernsten auf dem Gebiet der legierungsfreien Zinktechnologie gilt und Reisser als langjährigem Dörken MKS-Lizenznehmer künftig weiter attraktive Beschichtungsoptionen eröffnet. Matthias Basler, Dörken Application Engineer, hebt besonders die vertrauensvolle Zusammenarbeit aller Beteiligten hervor: „Bereits in einem sehr frühen Stadium der Planung wurden alle Parteien mit ihrem speziellen Know-how und ihren Erfahrungen zusammengebracht. Während des gesamten Projekts war der Austausch sehr aufgeschlossen und äußerst partnerschaftlich.“

Speziell auf die Anforderungen abgestimmte Anlagentechnik

Beschichtet werden auf der neuen Anlage unter anderem Fluid-Bauteile für Eaton. Diese kommen in Fahrzeugmaschinen und im Anlagenbau in unterschiedlichsten Ausführungen zum Einsatz und stellen die optimale Fluidbewegung an Verbindungsstellen von Rohren und Druckleitungen sicher. Aufgrund der zahlreichen Beanspruchungen müssen diese Bauteile höchste Korrosionsschutzanforderungen erfüllen. Hierzu eignet sich das galvanische Zinksystem von Dörken MKS DELTA-PROZINC® aufgrund seiner hohen Korrosionsbeständigkeit und seiner hervorragenden funktionalen Eigenschaften ideal. Um einen besonders effizienten Beschichtungsprozess „aus einer Hand“ zu ermöglichen, setzte Forplan in Abstimmung mit den anderen Projektpartnern auf eine hochmoderne Zentrifugentechnik sowie eine spezielle Ofentrocknung. Diese sichert eine besonders schonende Behandlung der Bauteile während und nach der Topcoat-Applikation und sorgt durch eine gleichmäßige Wärmeverteilung im Trocknungsprozess für eine gleichbleibend hohe Beschichtungsqualität.

Anschauliches Video zum Projekt

Interessante Informationen zu Projektplanung, Zusammenarbeit der Beteiligten und vieles mehr zeigt ein Video auf Vimeo.

Zum Video