Zum Hauptinhalt springen
ZVO Unternehmensticker: Aktuelle Nachrichten aus den ZVO Mitgliedsunternehmen

Rosenberger und OSR Enterprises meistern die Herausforderungen der Hyper-Connectivity

Die Rosenberger Hochfrequenztechnik GmbH & Co. KG und die OSR Enterprises AG werden ihre Zusammenarbeit erweitern und die neuen Hochgeschwindigkeits-Steckverbinder, -Kabel und -Kabelbäume von Rosenberger in OSRs zentrale Fahrzeug-Computerplattform EVOLVER integrieren.

Rosenberger-Produkte für die zentrale Fahrzeug-Computerplattform EVOLVER von OSR (Bild: Rosenberger)

Rosenberger-Produkte für zentrale Fahrzeug-Computerplattform EVOLVER von OSR

Die Herausforderungen in der Automobilindustrie erfordern technologische Spitzenleistungen, fortschrittliche und vorausschauende Zusammenarbeit und einen ganzheitlichen Ansatz. Die exponentiell wachsende Datenmenge, die der EVOLVER in Fahrzeugen generiert, erfordert eine überlegene Elektronikarchitektur, da Verzögerungen bei der Übertragung und Datenverarbeitung für Fahrzeuginsassen und andere Verkehrsteilnehmer lebensbedrohlich sein können.

Rosenberger und OSR Enterprises geben bekannt, dass sie ihre Zusammenarbeit verstärken und den Kunden von OSR eine fortschrittliche Hyper-Connectivity-Lösung für die nächste Generation von sicher verbundenen Fahrzeugen bereitstellen. Die ganzheitliche Koordination von mechanischen und digitalen Komponenten eines Autos ermöglicht es OSR, Kunden eine überlegene Grundlage für eine innovative Elektronikarchitektur mit einem zentralen KI-Gehirn zu bieten.

Die OSR Enterprises AG ist ein 2011 gegründeter Schweizer Automobilzulieferer der nächsten Generation mit Forschungs- und Entwicklungszentren in der Schweiz und in Israel. Dem Forschungs- und Entwicklungsteam gehören einige der weltweit führenden Forscher, Entwickler, Experten für künstliche Intelligenz und Cybersicherheit an.

Als Marktführer auf dem Gebiet der zentralen Fahrzeugdatenverarbeitung und als Pioniere der Transformation der Automobilindustrie hat OSR den EVOLVER entwickelt. Der EVOLVER in der 3. Generation ist eine einzigartig anpassbare, skalierbare, konfigurierbare und heterogene Lösung, mit der die elektrische und elektronische (E / E) Architektur des Autos konsolidiert wird. Die mehrschichtige hard- und softwarebasierte Cybersicherheit des EVOLVER wurde von Grund auf neu entwickelt und bietet nicht nur Sicherheit für das gesamte Auto, sondern auch den Schutz der Daten und Privatsphäre seiner Insassen. Individuelle Anforderungen und Spezifikationen stehen bei OSR an vorderster Stelle, daher wird jedem Kunden eine maßgeschneiderte Lösung angeboten.

Als weltweit führender Hersteller entwickelt und fertigt Rosenberger ein breites Spektrum standardisierter und kundenspezifischer Verbindungslösungen in Hochfrequenz-, Hochvolt- und Fiberoptik-Technologie für Mobil- und Telekommunikation, Datentechnik, Industrieelektronik, industrielle Messtechnik, Automobil-Elektronik und Elektromobilität.  

OSR ist überzeugt, dass die Herausforderungen in der Automobilindustrie neue technologische Partnerschaften und einen ganzheitlichen Ansatz erforderlich machen. Die führende Rolle von OSR bei der zentralen Fahrzeugdatenverarbeitung, verbunden mit der Vertrauenswürdigkeit von Rosenberger bei Hochleistungssteckverbindern, -kabeln und -kabelbäumen entsprechen den Anforderungen an die Verarbeitung rasant wachsender Datenmengen von Kameras, Sensoren, Navigationssystemen, Monitoren und externer Quellen wie anderen Fahrzeugen, Ampeln oder der Infrastruktur.

„Der EVOLVER definiert die elektrische und elektronische Architektur eines Fahrzeugs neu. Deshalb setzen wir auf solide, fortschrittliche und zukunftsorientierte Partner, die über langjährige Erfahrung in der Automobilindustrie verfügen, ultraschnelle Entwicklungszyklen realisieren und in der Lage sind, schnell auf hohe Stückzahlen zu skalieren “, sagt Nir Elron, OSR Chief Business Development Officer. „Diese Konstellation und Denkweise ist obligatorisch, aber nicht alltäglich. Wir finden, dass Rosenberger diese Anforderungen wahrhaft erfüllt. Es ist Teil ihrer technologischen DNA und die Auswahl ihrer Qualitätsprodukte für den EVOLVER wird unseren Kunden in der Autoindustrie zugutekommen. Es ist eine der Maximen von OSR, Agilität und Flexibilität zu ermöglichen und die Automobilhersteller von den Beschränkungen geschlossener und restriktiver Systeme mit unzureichender Bandbreite zu befreien.“

„Seit dem Einstieg in die Automobil-Elektronik im Jahr 2000 setzt Rosenberger wesentliche Industriestandards bei Steckverbinder-Systemen zur Hochgeschwindigkeitsdatenübertragung für Automotive-Telematik-Anwendungen, wie autonomes Fahren oder Fahrerassistenzsystemen,“ so Gregor Reiner, Executive Vice President Automotive bei Rosenberger. „Als voll integrierter Bestandteil der Wertschöpfungskette unserer Kunden entwickeln wir Produkte und Systeme, die helfen, tägliche und kontinuierliche Verbesserungen zu erreichen. Spanlose Fertigungsverfahren sind bei Rosenberger standardmäßig eingeführt und sind eine wesentliche Voraussetzung für die führende Rolle von OSR beim Übergang von einer traditionellen E/E-Architektur zu einer zentralisierten Rechner-Architektur. Das Know-how unserer Ingenieure in Zusammenarbeit mit den hochspezialisierten OSR-Ingenieuren ermöglicht beiden Unternehmen, auch am Standort Tel Aviv, intensiv komplexe Aufgaben zu bearbeiten und sehr schnell marktreife Lösungen zu entwickeln“.

Diese Meldung ist eine Unternehmenspresseinformation. Der Zentralverband Oberflächentechnik e.V. ist nicht verantwortlich für Inhalt und Aussagen dieser Meldung und übernimmt für deren Richtigkeit keine Gewähr. Sollten Sie zu dieser Unternehmenspresseinformation Nachfragen haben, richten Sie diese bitte direkt an das publizierende Unternehmen.