• ZVO Unternehmensticker: Aktuelle Nachrichten aus den ZVO Mitgliedsunternehmen

Detailansicht

Schlötters erste virtuelle Messe traf auf großes Interesse

Nähe zum Kunden trotz Abstandsregeln: Nach der Corona-bedingten Verschiebung der Branchenmesse SurfaceTechnology GERMANY in Stuttgart entschied sich die Dr.-Ing. Max Schlötter GmbH & Co. KG kurzfristig dazu, vom 16. bis 18. Juni 2020 eine virtuelle Messe zu organisieren, um ihre Kunden und Vertriebspartner über neue Produkte informieren zu können.

Schlötter präsentierte auf der virtuellen Messe erstmals seine Smart Services. (Bild: Schlötter)

Schlötter präsentierte auf der virtuellen Messe erstmals seine Smart Services.

Bei einem Rundgang über den virtuellen Messestand hatten die Messebesucher die Gelegenheit, verschiedene digitale Exponate zu besichtigen. Per Mausklick erhielten sie unter anderem Informationen zu dem Reverse Pulse Plating-Verfahren SLOTOCOUP PRT 2200, das für die Durchkontaktierung von Leiterplatten mit sehr hohen Aspektverhältnissen entwickelt wurde, die beispielsweise bei der Herstellung von Serverboards zum Einsatz kommen, dem Beizentfetter SLOTOCLEAN BEF 1790, der die Gefahr einer fertigungsbedingten Wasserstoffversprödung verringert, sowie zu verschiedenen Verfahren der Kunststoffmetallisierung.

Der Geschäftsbereich Anlagentechnik von Schlötter stellte einen neuen Hochstromkontakt und eine ebenfalls zum Patent angemeldete optimierte Zinklösestation aus. Auf dem Weg zum Internet der Dinge (IoT) wurden außerdem erstmals die Schlötter Smart Services, eine digitale Lösung für die Galvanotechnik, präsentiert. Die Smart Services ermöglichen es, über eine webbasierte Anwendung eine Galvanoanlage (Anlage-Monitoring) sowie die in ihnen eingesetzten galvanotechnischen Verfahren (Prozess-Monitoring) online zu überwachen. Damit lassen sich im laufenden Betrieb wichtige Parameter wie die Zahl der bearbeiteten Warenträger oder Temperatur und pH-Wert der Elektrolyte automatisch ablesen.

Auch die italienische Firma Italtecno, mit der Schlötter erst vor kurzem eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen hat, war auf der virtuellen Messe präsent.

Thomas Haberfellner, Leiter Vertrieb &Service bei Schlötter, zog ein positives Fazit: „Von der Resonanz waren wir insgesamt sehr erfreut, da wir viele hundert Besucher am Messestand begrüßen durften. Besonderer Beliebtheit erfreuten sich unsere Webniarvorträge, die von Schlötter erstmals in diesem Umfang angeboten wurden. Gerade aus den Webinarvorträgen ergaben sich im Nachgang noch viele interessante Diskussionen und vertiefende Gespräche, sowie Termine für individuelle Webinare.“

Umfangreiches Webinar-Programm

Im Rahmen der virtuellen Messe wurden folgende Webinaren angeboten:

  • SLOTOSIT PCB 3500 – effiziente Lösung zur Direktmetallisierung für neue 5G-Materialien
  • SLOTOSIT PCB 3800 – die etwas andere Lösung für die Metallisierung von neuartigen Leiterplattensubstraten
  • Auf dem Sprung zur Serie – SLOTOSIT KM 3000 – Metallisierung von Sonderkunststoffen
  • 3 in 1 – die Lösung für MSAP und SAP – SLOTOCOUP SF50
  • SLOTOCOUP PRT 2200 – hohe Aspektverhältnisse mit dem neuen Reverse Pulse Plating System für VCP und SVP Anlagen
  • Beizentfetter der nächsten Generation – SLOTOCLEAN BEF 1790 – mehr Prozesssicherheit hinsichtlich Wasserstoffversprödung beim Beizen
  • Zeit, Energie und Ressourcen – Wirtschaftlichkeit und CO2-Einsparung im Fokus: Hochleistungsabscheidung von Zink-Nickel im alkalischen Trommelsystem SLOTOLOY ZN 210 VX
  • Borsäurefreies saures Hochglanz-Zinkbad – SLOTANIT BSF 1660
  • Zeit, Energie und Ressourcen – Wirtschaftlichkeit und CO2-Einsparung im Fokus: KOH-basiertes Zinksystem ZINCASLOT ZA 2390 – Schnell und mit bemerkenswerter Metallverteilung
  • Schlötter Smart Services Digitale Lösungen für die Galvanotechnik
  • Time, energy and resources - focus on economy and CO2 savings: High Temperature Anodizing Process. Anodizing Additive WM 80 L  - energy savings (lower voltage and less cooling)
  • Nickel free cold sealing for architectural and decorative applications and Superseal for automotive application

Webinar verpasst?

Wer eines der Webinare verpasst hat, kann sich gerne unter messe(at)schloetter.de melden und einen individuellen Termin vereinbaren, gerne auch in englischer Sprache.