• News ©bluebay2014

Detailansicht

Neuer Online-Veranstaltungstermin für Chrom 2030

Die für den 16. September 2020 geplante Präsenzveranstaltung des ZVO/FGK „Chrom 2030 – Die Zukunft galvanisierter Kunststoffteile im Automobilbau“ musste coronabedingt abgesagt werden. Sie findet jetzt als Online-Event am 23. September 2020 statt. Jetzt anmelden!

Die Veranstaltung informiert über den aktuellen Stand der Autorisierung, Erfahrungen mit Alternativen bei Konditionierung und Verchromung sowie neue Versuche, gibt Statusberichte und Technologievergleiche. (Bild: Kunststofftechnik Bernt GmbH)

Chrom 2030: galvanisierte Kunststoffteile im Automobilbau

Weiterhin geltende Reisebeschränkungen in Unternehmen und hohe Hygieneschutzauflagen für die Durchführung von Veranstaltungen haben nach intensiven Diskussionen zu der Entscheidung geführt, die für den 16. September 2020 in Düsseldorf geplante Präsenzveranstaltung „Chrom 2030 – Die Zukunft galvanisierter Kunststoffteile im Automobilbau“ abzusagen.

Stattdessen wird der FGK seine Einschätzungen zum Stand der Autorisierung von Chromtrioxid und zur Verfügbarkeit von Alternativen im Rahmen einer etwa 90-minütigen Onlineveranstaltung am 23. September 2020 um 10 Uhr einem breitem Publikum vorstellen. Dafür wurde das Programm konsequent auf die aktuell im Brennpunkt stehenden Fragen fokussiert und sehr kompakt gestaltet. Neben dem Vortragsblock erhält auch die Diskussion mit Hilfe einer für alle Teilnehmer zugänglichen Chatfunktion ausreichend Raum.

Das Online-Event richtet sich an Vertreter der Automobilhersteller, Automobilzulieferer, Verfahrenslieferanten und Oberflächenbeschichter sowie an Marktinteressierte. 

Zum Webinar-Programm mit Anmeldung