Zum Hauptinhalt springen
News - Neue Nachrichten

ZVO: Neumitglied OKI Umwelt Consulting GmbH

OKIUMWELT, seit Januar 2019 Mitglied im ZVO, unterstützt Galvaniken und Chemieunternehmen durch Umweltberatung, beim Genehmigungsmanagement sowie bei der Genehmigungsplanung.

Neumitglied OKI Umwelt Consulting GmbH

Darunter fallen BImSchG-Betriebe, Betriebe, die der Störfallverordnung unterliegen, WGK-Stoffe einlagern oder die AwSV beachten müssen. Wer heute in der chemischen Industrie oder als Galvanik erweitern möchte oder neu plant, wird mit unterschiedlichsten rechtlichen Anforderungen konfrontiert, die sowohl eigene Mitarbeiter als auch Architekten in den meisten Fällen nicht ohne externe Unterstützung meistern können. OKIUMWELT filtert die rechtlichen Anforderungen und koordiniert die Vorhaben mit den Mitarbeitern, externen Fachplanern und Behörden bis zur Erteilung der Genehmigung. Gleiches gilt für die fortlaufende Unterstützung im Genehmigungs- und Behördenmanagement.

Umweltberatung

OKIUMWELT nimmt die Anlagenbetriebe anhand einer Ist-Soll-Analyse auf und unterstützt bei der Umsetzung gesetzlicher und genehmigungsrechtlicher Vorgaben, bei der Erstellung von Berichten, Gutachten und Dokumentationen sowie durch Stellung externer Betriebsbeauftragte. Bei gesetzlichen/verordnungsrechtlichen Änderungen arbeitet das Unternehmen proaktiv, damit im Rahmen der Übergangsfristen ein ausreichendes Zeitfenster zur Umsetzung bleibt.

Genehmigungsmanagement

Neubau oder Erweiterungen industrieller und gewerblicher Anlagen bedürfen oftmals einer immissionsschutzrechtlichen oder/und störfallrechtlichen Genehmigung. Dabei ist für jeden Betreiber eine zeitnahe Genehmigungserteilung ohne überhöhte Anforderungen aus Nebenbestimmungen entscheidend. OKIUMWELT unterstützt bei der Erstellung von Genehmigungsanträgen nach BImSchG, WHG und Baurecht und zeigt individuelle Lösungsmöglichkeiten auf. OKI UMWELT übernimmt die Koordination der einzelnen am Projekt beteiligten Sachverständigen und Planern, führt projektorientiert die Behördenabstimmungen durch und wirkt auf die Einhaltung von Projektzeitplänen ein.

Genehmigungsplanung

Bereits bei der Planung von Neubau- oder Änderungsvorhaben ist eine Vielzahl von Rechtsgebieten zu beachten. Neben den persönlichen Vorstellungen zum Bauvorhaben oder einer Produktionsanlage sind im Rahmen der Planung beispielsweise das Planungsrecht, Baurecht, Naturschutzrecht, Wasserrecht, Immissionsschutzrecht, Brandschutz, Explosionsschutz, Arbeitsrecht, Abfallrecht sowie unzählige technische Regelwerke zu berücksichtigen. Durch die enge Kooperation mit Sachverständigen und Gutachtern kann OKIUMWELT bei speziellen Fragenstellungen auf diese besondere Sachkunde zurückgreifen.