Skip to main content

Chrom 2020: Die Zukunft galvanisierter Kunststoffteile im Automobilbau

Datum: 21.03.2017
Veranstalter: Fachverband Galvanisierte Kunststoffe e.V.
Ort: Hofheim bei Frankfurt/Main
Beschreibung: 

Chrom 2020: Die Zukunft galvanisierter Kunststoffteile im Automobilbau

Der aktuelle Stand der Autorisierungsanträge – Erfahrungen mit Alternativen – Neue Versuche – Spannende Vorträge!

 

Programmflyer + Anmeldung

 

Die vom Fachverband Galvanisierte Kunststoffe e.V. (FGK) in den letzten Jahren begonnene Diskussion zum Thema

„Chrom 2020: Die Zukunft galvanisierter Kunststoffteile im Automobilbau“

findet am Dienstag, 21.03.2017 im RAMADA Hotel Frankfurt Airport West, Casteller Str. 10, 65719 Hofheim ihre Fortsetzung.

Das Programm sieht Informationen über den Stand der bis dahin bereits erteilten Autorisierungen vor. Diese werden eine Autorisierung bis mindestens 2024 gewährleisten. Daraus ergeben sich neue Handlungsoptionen für die Branche.

Weiterhin wird exklusiv über den Entwicklungsstand von alternativen Systemen im Bereich der Konditionierung und der Verchromung berichtet. Schließlich liegen bis zur Veranstaltung die Ergebnisse
der bereits 4. Runde der FGK-Feld- und Labortests von Bauteilen, beschichtet mit Chrom(III)-Oberflächensystemen, vor. Eine ähnliche Studie durch die USCAR, der Automobilverband in den Vereinigten Staaten, wird interessante Vergleiche ermöglichen.

Aus den bisher gemachten Erfahrungen hat der FGK einen Entwurf einer Chrom(III)-Spezifikation erarbeitet, die die Basis für zukünftige Lieferbedingungen dieser neuen Schichtsysteme darstellen kann.

Ein Ausblick auf die chromfreie Kunststoffvorbehandlung wird die Veranstaltung abrunden.

Zusätzlich zu den Vorträgen stehen Ihnen die Vertreter der deutschen Kunststoffgalvaniken und die Entscheider der Zulieferbranche Rede und Antwort.

Zielgruppe

Automobilhersteller, Automobilzulieferer, Verfahrenslieferanten, Oberflächenbeschichter, Designer, Konstrukteure und Marktinteressierte

Simultanübersetzung Englisch auf Anfrage