ZVO-Ressort Automobil

Die Automobilindustrie ist eine der wichtigsten Abnehmerbranchen für die Galvano- und Oberflächentechnik, die wiederum ein hohes Ansehen als Ideenschmiede im In- und Ausland genießt. Um dies zu bewahren, gilt es, miteinander im engen Kontakt zu bleiben. Dies ist die Kernaufgabe des ZVO-Ressorts Automobil.

Ressort Automobil für Stärkung galvanischer Oberflächen

Beschichter, Fachfirmen, Automobilindustrie – alle haben unterschiedliche Sorgen. Das Ressort Automobil nimmt sich ihrer an und leitet daraus konkrete Arbeitsziele für seine temporären Arbeitskreise ab. Diese bestehen aus Experten auf dem jeweiligen Arbeitsgebiet wie Kunststoffgalvanisieren, kathodischer Korrosionsschutz oder Verfahrensentwicklung.

Das Ressort Automobil setzt sich für eine Stärkung galvanischer Oberflächen am bzw. im Automobil, für eine verbesserte Kommunikation mit den Automobilisten und die Konstanthaltung der Oberflächenqualität ein und übernimmt das Monitoring von Wettbewerbsoberflächen. Zudem ist es kontinuierlich mit der Harmonisierung von Spezifikationen befasst. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Normung: Durch das regelmäßige Monitoring von aktuellen Normungsvorhaben und Normen, die sich in der Überarbeitung befinden, können rechtzeitig Einsprüche formuliert und fachlicher Input gegeben werden.

Das Ressort Automobil blickt auf eine lange Historie zurück. Jüngste Entwicklung ist der Zusammenschluss mit dem Arbeitskreis Oberflächentechnik des VDA zum „Kompetenznetzwerk Automobil & Oberfläche“ Ende 2018.